Neuigkeiten

zu Strecke und Fahrplan

  Baugenehmigung für „gläserne Werkstatt“ erteilt

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) plant schon seit Jahren (siehe Meldung vom 28.12.2018) den Bau einer neuen Fahrzeugwerkstatt. Im Oktober 2015 wurde der Kaufvertrag zwischen der Stadt Wernigerode und der HSB für das Grundstück auf dem ehemaligen Ochsenteich-Gelände an der Ostseite des Bahnhofs Wernigerode-Westerntor (siehe Meldung vom 27.10.2015) abgeschlossen.
Im Geschäftsbericht für das äußerte die Geschäftsleitung der HSB die Hoffnung, noch im Herbst 2019 mit den Bauarbeiten beginnen zu können (siehe Meldung vom 27.02.2019). Nun rechnet die HSB mit dem Spatenstich Anfang , da erst Anfang Mai 2019 vom Landkreis Harz die Baugenehmigung erteilt wurde. Angesichts der veranschlagten Kosten von 10,5 Mio. € müssen jetzt die Bauleistungen europaweit ausgeschrieben werden.
Die Planungen sehen eine ca. 70 m ⨯ 30 m große Halle mit vier Gleisen und einem Gleis außen vor. Durch einen Gang soll es Besuchern möglich sein, von oben Einblick in die Werkstatt zu nehmen. Es sind auch Gleise für Normalspur vorgesehen.
Nach einer Bauzeit von 1 ½ Jahren soll die Werkstatt fertig sein.