Neuigkeiten Lok 99 6001 (NWE 21)
zu Fahrzeugen der HSB GmbH

 
25.01.2004   Fahrzeugbestand Ende Januar 2004

Aus den verschiedenen Informationsquellen ergibt sich folgendes Bild vom Fahrzeugbestand der HSB:

Die Gernroder Stammlok 99 6001 wurde zum Durchführen der fälligen Fahrwerksuntersuchung am Jahresanfang in der Werkstatt Wernigerode Westerntor überführt. Da jedoch die Bedarfsausbesserung von Lok 99 7236 wegen Bruch eines Treibzapfens am 09.01.2004 vorgezogen wurde, wartet die 99 6001 noch auf ihre Untersuchung.
Ebenfalls in der Werkstatt befindet sich zur Kessel- und Fahrwerks-HU Lok 99 7234.
Während Lok 99 7232 zur Ausbesserung nach Meiningen gebracht wurde, wo sie als erste "Neubaulok" einen komplett neuen Rahmen erhalten soll, wartet die wegen Kesselschaden abgestellte Lok 99 6102 noch immer auf eine Entscheidung bezüglich Beginn der Ausbesserung.
Mallet-Lok 99 5906 benötigte vergangene Woche neben dem Kesselauswaschen eine Bedarfsausbesserung. Nach Aufenthalt vom 19. bis 23.01.2004 in Wernigerode Westerntor hat sie wieder in der Einsatzstelle Gernrode den Plandienst übernommen. Damit konnte die Ersatzlok 99 7235 wieder nach Wernigerode überführt werden.
Noch im Dezember 2003 hat die Werkstatt Wernigerode Westerntor die Laufwerks-HU an Lok 99 222 abgeschlossen. Um die Lok einzufahren, wird sie im Plandienst zwischen Wernigerode und Brocken eingesetzt.
Für die defekte Lok 99 7236 wurde der Einsatzstelle Nordhausen Nord Lok 99 7242 zugeteilt.

Triebwagen GHE T1 steht mit defektem Getriebe in Wernigerode.
Nach den verfügbaren Informationen wird Triebwagen 187 012 zur Zeit ausgebessert.
Bezüglich der der Triebwagen 187 011 und 187 013 gibt es im WWW widersprüchliche Informationen. Tatsache ist, daß der 187 011 am 18.01. auf der Selketalbahn gefahren ist, aber am 24.01. war er nicht mehr in Gernrode. Dafür fuhr im Triebwagenumlauf der 187 013.
Die neuen Triebwagen 187 015 bis 187 019 sind im Einsatz oder dienen als Reserve.
Als Reserve für Charterfahrten steht Triebwagen 187 025 in Wernigerode.

Die Wetterverhältnisse der vergangenen Tage haben dafür gesorgt, daß von den "Harzkamelen" nicht nur Lok 199 861 im Rangierdienst sondern auch 199 874 im Schneeräumdienst eingesetzt wird.

Den Winterfahrplan mit der geringeren Anzahl Brockenzüge nutzt die HSB, um an einigen Reisezugwagen Hauptuntersuchungen durchführen zu lassen. Das geschieht vorwiegend in Pilsen (Tschechien). Lediglich Wagen 900-490 arbeitet die HSB in eigener Werkstatt auf.

Ein tabellarischen Überblick gibt die Seite "Triefahrzeugstationierung der HSB"

zum Seitenanfangzum Seitenanfang


zurück zurück zum Start
Seiten-Index
Inhaltsübersicht
Eintragung ins Gästebuch
Gästebuch
Diskussionsforum
Forum


Nachricht an den WWW-Betreuer