Strecke

Tipps zum Bereisen der Selketalbahn

Mit dem im Volksmund geprägten Begriff „Selketalbahn“ wird das Streckennetz von 1 000 mm Spurweite (Schmalspur) bezeichnet, welches einst der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn AG (GHE) gehörte. Seit 01.02.1993 ist die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) Eigentümer und Betreiber der Strecken. Unter ihrer Bauherrschaft erfolgte 2005/2006 die Verlängerung des Netzes bis Quedlinburg.
Das 61 km lange Netz erstreckt sich von Quedlinburg im Unterharz (Bundesland Sachsen-Anhalt) bis Eisfelder Talmühle im Mittelharz (Freistaat Thüringen), wo Verbindung zur Harzquerbahn Nordhausen Nord – Wernigerode besteht.
Der am 8. August 1887 eröffnete Abschnitt Gernrode – Mägdesprung ist der älteste Teil im Gesamtnetz der Harzer Schmalspurbahnen (HSSB).

Wir möchten Ihnen die Strecke aus der Perspektive eines Reisenden beschreiben

Nachfolgend finden Sie Vorschläge für das Abfahren des Gesamtnetzes der Selketal­bahn an einem Tag ein­schließ­lich Rück­fahrt.

Die Angaben gelten nur von ca. 20. Dezember bis Ende Oktober.
Im November fahren aufgrund von Betriebsruhe keine Züge auf der Selketal­bahn.
Von Anfang Dezember bis ca. 20. Dezember besteht i. d.R. nur eingeschränkter Zugverkehr.

Bitte infor­mieren Sie sich im aktuellen Fahrplan über die genauen Abfahrtszeiten und auf der Seite der HSB über eventuelle Fahrplanänderungen.

Die angegebenen Zeiten sind Stand Sommerfahrplan 2017.
Seit 2015 hat sich an den Zeiten jedoch nichts Wesent­liches geändert.

1. Reisevorschlag mit Start/Ziel Quedlinburg
(gültig ab 2015)
Zug   von ab nach an Bemerkungen
8963 Dampfzug Quedlinburg 10:30 Alexisbad 11:31  
8982 Triebwagen Alexisbad 11:33 Harzgerode 11:43 ohne Umsteigen weiter
8981 Triebwagen Harzgerode 12:11 Alexisbad 12:21 ohne Umsteigen weiter oder 14:56 Uhr weiter mit Dampfzug (siehe Vorschlag 2)
8981 Triebwagen Alexisbad 12:29 Stiege 13:16 Umsteigen in Zug von Nordhausen oder 15:47 Uhr weiter mit Dampfzug
8972 Triebwagen Stiege 14:22 Hasselfelde 14:35  
8967 Triebwagen Hasselfelde 16:10 Eisfelder Talmühle 16:44  
8964 Triebwagen Eisfelder Talmühle 17:02 Quedlinburg 19:28  

zum Seitenanfang

2. Reisevorschlag mit Start/Ziel Quedlinburg
(gültig ab 2015)
Zug von ab nach an Bemerkungen
8963 Dampfzug Quedlinburg 10:30 Alexisbad 11:31  
8982 Triebwagen Alexisbad 11:33 Harzgerode 11:43 ohne Umsteigen weiter
8981 Triebwagen Harzgerode 12:11 Alexisbad 12:21  
8965 Triebwagen Alexisbad 14:56 Hasselfelde 16:00 ohne Umsteigen weiter
8967 Triebwagen Hasselfelde 16:10 Eisfelder Talmühle 16:44  
8964 Triebwagen Eisfelder Talmühle 17:02 Quedlinburg 19:28  

zum Seitenanfang

Reisevorschlag mit Start/Ziel Wernigerode
(gültig ab 2015)
Zug   von ab nach an Bemerkungen
8901 Triebwagen Wernigerode 07:25 Eisfelder Talmühle 09:18 Umsteigen in Zug 8980 von Nordhausen
8980 Triebwagen Eisfelder Talmühle 09:32 Hasselfelde 10:06 ohne Umsteigen weiter
8982 Triebwagen Hasselfelde 10:12 Alexisbad 11:19 ohne Umsteigen weiter
8982 Triebwagen Alexisbad 11:33 Harzugerode 11:43 ohne Umsteigen weiter
Triebwagen Harzugerode 12:11 Alexisbad 12:21 Umsteigen in Zug 8952 von Eisfelder Talmühle
8952 Triebwagen Alexisbad 12:23 Quedlinburg 13:24 ohne Umsteigen weiter
Rück­fahrt mit dem HEX Qued­linburg – Halberstadt – Werni­gerode möglich
8953 Triebwagen Quedlinburg 13:39 Gernrode 13:54 Umsteigen in Zug 8965
8965 Dampfzug Gernrode 13:57 Hasselfelde 16:00 ohne Umsteigen weiter
8967 Triebwagen Hasselfelde 16:10 Eisfelder Talmühle 16:44 Umsteigen in Zug 8906
Möglichkeit zum Verkürzen der Aufenthaltszeit1
8906 Triebwagen Eisfelder Talmühle 18:38 Wernigerode 20:30  

Wenn man mit Bus oder HEX nach Qued­linburg anreist und Vorschlag 2 nutzt, muss man morgens ca. zwei Stunden später starten.


Um die Aufenthaltszeit zu verkürzen, könnte man mit Dampfzug 8929 17:02 Uhr nach Nordhausen fahren (an 17:39 Uhr). Ab Nordhausen muss man dann mit Straßenbahn 8728 (ab 17:54 Uhr vom Bahnhofsplatz) nach Ilfeld (an 18:15 Uhr) fahren. In Ilfeld muss man umsteigen in Zug 8988 (ab 18:17 Uhr) nach Eisfelder Talmühle (an 18:31 Uhr). Bei Verspätung von Zug 8929 muss man den Zug eher verlassen, um in Zug 8728 bzw. 8988 umzusteigen.

zum Seitenanfang

Reisevorschlag mit Start/Ziel Nordhausen
(gültig ab 2015)
Zug   von ab nach an Bemerkungen
8710
8980
Strab
Triebwagen Sa., So. u. an Feiertagen
Nordhausen Bahnhofsvorplatz 08:54 Ilfeld 09:15 nur Mo.Fr.; nicht an Feiertagen
Umsteigen in Zug 8980
8980 Triebwagen Ilfeld 09:17 Hasselfelde 10:06 weiter ohne Umsteigen
8982 Triebwagen Hasselfelde 10:12 Alexisbad 11:19 weiter ohne Umsteigen
8982 Triebwagen Alexisbad 11:33 Harzugerode 11:43 weiter ohne Umsteigen
8981 Triebwagen Harzugerode 12:11 Alexisbad 12:21 Umsteigen in Zug 8952 von Eisfelder Talmühle 
8952 Triebwagen Alexisbad 12:23 Quedlinburg 13:24 weiter ohne Umsteigen oder spätere Rückfahrt2
8953 Triebwagen Quedlinburg 13:39 Gernrode 13:54 Umsteigen in Zug 8965
8965 Dampfzug Gernrode 13:57 Hasselfelde 16:00 weiter ohne Umsteigen
8967 Dampfzug Hasselfelde 16:10 Eisfelder Talmühle 16:44 Umsteigen in Zug 8929
8929 Dampfzug Eisfelder Talmühle 17:02 Nordhausen Nord 17:39  
1. Variante für spätere Rückfahrt3
8973 Triebwagen Quedlinburg 15:30 Hasselfelde 17:47 weiter ohne Umsteigen
8975 Triebwagen Hasselfelde 17:58 Nordhausen Nord 19:13  
2. Variante für spätere Rückfahrt
8957 Triebwagen Quedlinburg 17:52 Alexisbad 18:56 Umsteigen in Zug 8919
8919 Triebwagen Alexisbad 18:58 Nordhausen Bahnhofsplatz 20:53  


Ab Quedlinburg kann in jeder Unterwegsstation – außer Hasselfelde – die Rückfahrt unterbrochen und später fortgesetzt werden.
Außer in Hasselfelde ist ein Wechsel zur 2. Variante möglich.

zum Seitenanfang

zuletzt aktualisiert am 
© Freundeskreis Selketalbahn e. V.