Archiv

Januar – Dezember 2000
99 6102 (Fiffi)

Durch Auswahl von Jahr und Monat gelangen Sie zum passenden Archiv.
Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

25.01.2000 Fahrzeuge Fahrzeugeinsatz im Selketal

Die Fristarbeiten an der Lok 99 5906 konnten wegen anderer vordringlicher Arbeiten vorerst noch nicht in der Werkstatt Wernigerode-Westerntor ausgeführt werden. Daher wurde die Lok Ende Dezember 1999 wieder nach Gernrode überführt. Dort fuhr sie den Silvestersonderzug des MORADA Hotel Harzquell (Alexisbad, Harz).
In der zweiten Kalenderwoche wurden die Neubautriebwagen 187 016 - 187 019 wegen Wartungsarbeiten vorübergehend aus dem Verkehr genommen. Da auch der 187 013 nicht einsatzfähig ist, kommt seitdem die Diesellok 199 871 im Plan des Triebwagens mit zwei Personenwagen und einem Packwagen zum Einsatz.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

05.02.2000 Verein Arbeitseinsatz im Museum

Planmäßig werden die Arbeiten am Museum weitergeführt. Leider bereitet das leichte Gebäude mit seinen wechselnden Temperaturverhältnissen einige Schwierigkeiten beim Innenausbau, da es nicht ständig beheizt werden kann. Inzwischen sind aber die Tapezierarbeiten abgeschlossen. Im eigentlichen Schmiederaum wurde mit der Aufstellung der ersten Gegenstände begonnen.

zum Seitenanfang


08.02.2000 Fahrzeuge Neubautriebwagen wieder im Einsatz

Mit dem Abschluß der Wartungsarbeiten an den Neubautriebwagen sind diese seit dem 08.02.2000 wieder im Einsatz. Die Diesellok 199 871 wurde gegen den Triebwagen 187 015 getauscht. Im Selketal hat sich der Triebfahrzeugeinsatz somit wieder normalisiert.

zum Seitenanfang


17.02.2000 Strecke Dreischienengleis Quedlinburg - Gernrode

Bereits seit längerer Zeit steht im Rathaus Quedlinburg das Projekt zur Diskussion, zwischen Quedlinburg und Gernrode eine dritte Schiene einzubauen, die einen umsteigefreien Verkehr zwischen der Kreisstadt und der Selketalbahn ermöglicht.
Bedingung ist dafür ein Umbau des vorhandenen Betonschwellengleises auf etwa 8,9 km Streckenlänge zwischen beiden Bahnhöfen. Die zu erwartenden Kosten liegen bei etwa 1 Mio DM je Streckenkilometer und eine weitere Millionen DM je Dreischienenweiche.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

16.03.2000 Strecke Bahnübergang in Harzgerode

Mit der Inbetriebnahme der "Einheits-Bahnübergangs-Technik (EBÜT)" am Übergang Wallstraße in Harzgerode gibt es zwischen Alexisbad und Harzgerode keinen ungesicherten Straßenübergang mehr.
Der unübersichtliche Übergang Wallstraße durfte bisher von talwärts fahrenden Zügen erst nach deren Halt und Sicherung durch den Zugführer passiert werden.

zum Seitenanfang


25.03.2000 Verein Wasserpumpe aufgestellt

Beim Arbeitseinsatz auf dem Bahnhof Alexisbad wurde eine alte Kolbenpumpe mit dem klangvollen Namen "Wasserknecht" geborgen und nach Gernrode in die Wellblechbude umgesetzt. Sie diente bisher der Entnahme von Selke-Wasser für den Wasserkran.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

01.04.2000 Verein Dienstbude Alexisbad

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, einen weiteren Sachzeugen der Strecke zum Museum umzusetzen.
In Alexisbad befindet sich abseits der Gleise ein kleines Dienstgebäude. Dieses ist seit längerer Zeit ungenutzt und dem Verfall preisgegeben. Für seine Umsetzung in das Museum wurde bereits das neue Fundament in Gernrode hergestellt.

zum Seitenanfang


15.04.2000 Verein Jahreshauptversammlung

Vereinsmitglieder und Gäste der HSB und ihrer Gesellschafter trafen sich am 15.04. in der Bergschänke Straßberg. Im Rechenschaftsbericht wurde Bilanz über die geleistete Arbeit des Jahres 1999 gezogen, über die an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet wurde. Die Vertreter der HSB und der Gesellschafter unterstrichen vor allem den positiven Werbeeffekt für die Region des Selketales durch die Vereinsaktivitäten.

zum Seitenanfang


15.04.2000 Strecke Bilanz 1999

Im Geschäftsbericht der HSB zum Jahr 1999 wurde erneut ein Verkehrszuwachs im Selketal ausgewiesen. So konnte das Fahrgastaufkommen um 3% und die Einnahme aus Fahrkartenverkäufen um 17% bei gleichbleibenden Tarifen gesteigert werden.

zum Seitenanfang


15.04.2000 Strecke Bauarbeiten abgeschlossen

Die Gleisbauarbeiten, die am 29. März 2000 begannen, sind planmäßig abgeschlossen. Dabei wurde ausgehend vom Haltepunkt Sternhaus Haferfeld ein Gleisabschnitt saniert, eine Langsamfahrstelle zwischen Bahnhof Sternhaus Ramberg und Mägdesprung beseitigt und zwischen dem Haltepunkt Drahtzug und dem Streckenkilometer 12,3 ein Stück Gleis gewechselt.
Im Zuge der Bauarbeiten wurde das Schuppengleis 3 (für den Triebwagen) in Gernrode erneuert.

zum Seitenanfang


15.04.2000 Fahrzeuge Zugeinsatz nach Streckensanierung

Mit dem Ende der Bauarbeiten waren verschiedene Zugfahrten im Selketal zu beobachten. So fuhren Lok 99 6001 und Triebwagen GHE T1 jeweils einzeln zu Veranstaltungen von Gernrode über Stiege, Eisfelder Talmühle auf die Strecke der Harzquerbahn.
Lok 99 6102 Fiffi war planmäßig mit dem Zugpaar 8961/8960 unterwegs, mußte jedoch nach der Rückkehr in Gernrode wegen einem defekten Einströmrohr abgestellt werden. In der Folge stand für die verbleibenden Dampfzugleistungen nur ein Bus zur Verfügung.
Am späten Nachmittag wurde Lok 99 7236 mit drei Personenwagen nach Gernrode überführt. Diese Maschine wird für die Osterzüge gebraucht.

zum Seitenanfang


25.04.2000 Fahrzeuge Fiffi repariert

Das defekte Einströmrohr an der Lok 99 6102 Fiffi wurde in der Werkstatt Wernigerode repariert. Am Nachmittag des 25. April erreichte die Lok mit eigener Kraft Gernrode, wo sie nun wieder für Sonderfahrten einsatzfähig ist.

zum Seitenanfang


15.04.2000 Strecke Neuer Dampfshop in Gernrode

In Empfangsgebäude der HSB in Gernrode wurde ein neues "Dampfshop" eröffnet. Dabei wurde der Dienstraum des örtlichen Betriebsleiters rekonstruiert und der bisherige Verkaufsraum geschlossen.
Neben Fahrkarten können im Dampfshop auch Souvenirs erworben werden.

zum Seitenanfang


25.04.2000 Verein Osterfahrten

Sehr großen Zuspruch fanden auch in diesem Jahr die traditionellen Osterfahrten ins Selketal. Zwei ausverkaufte Sonderzüge dampften mit jeweils acht Personenwagen am Ostersamstag und Ostersonntag von Gernrode nach Alexisbad. Hier war u.a. mit Osterhasentauziehen, Kinderspielen, Miniaturdampfeisenbahn und Modellbahnausstellung für Unterhaltung und Kurzweil der Gäste bestens gesorgt.
Um freizügige Rückfahrmöglichkeiten für alle Fahrgäste zu garantieren fand in Alexisbad ein Wagentausch statt, so daß die nach Gernrode zurücklaufenden Züge mit 5 bis 6 Personenwagen abgehen konnten. Vor allem die Steigung am Ramberg zwischen Mägdesprung und Sternhaus Ramberg verlangte dabei die letzten Kraftreserven der Maschinen ab.

Osterzug in Gernrode - 11,8/93,4 KB
Vor der Abfahrt des geschmückten Ostersonderzuges herrscht im Bahnhof Gernrode reges Treiben.
Foto: Klaus Gottschling   Vergrößern 93,4 KB
  
Osterhase - 7,69/51,4 KB
Ein Osterhase nach dem Verteilen von kleinen Überraschungen an die Kinder während der Zugfahrt
Foto: Klaus Gottschling   Vergrößern 51,4 KB
  
Osterhasentauziehen - 10,7/81,5 KB
Das Tauziehen zwischen Osterhasen und Kindern auf der Wiese in Alexisbad
Foto: Klaus Gottschling   Vergrößern 81,5 KB

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

03.05.2000 Verein 9. Dresdner Dampflokfest

Eine feste Adresse im Vereinseinsatz außerhalb des Harzes ist die Teilnahme am Dresdner Dampflokfest. Insgesamt kamen an drei Tagen mehr als 34.000 Besucher.
Vereinsfreunde hatten bei der Ausgestaltung des Standes großen Wert auf eine ansprechende Präsentation der angebotenen Souvenirs und des kostenlosen Infomaterials zur Urlaubsregion Unterharz gelegt. Erstmals bestand die Möglichkeit, direkt am Stand Fahrkarten für unsere Sonderfahrten zu bestellen. Den Besuchern wurde außerdem anhand von Grafiken die Entwicklung des Netzes der Selketalbahn veranschaulicht.

zum Seitenanfangzum Seitenanfang


20.05.2000 Fahrzeuge Rahmenreparatur bei Neubaulok

Bei Neubaulok 99 7241 wurde während der HU in Meiningen der Rahmen im größeren Umfang repariert.

zum Seitenanfang


20.05.2000 Fahrzeuge Mallet-Lok zurückgekehrt

Die Mallet-Lok 99 5906 hat in der Werkstatt Wernigerode-Westerntor einen neuen Regler erhalten, der in Meiningen angefertigt wurde. Sie traf am Abend des 20.05.2000 in Gernrode ein. Auf ihrer Fahrt übernahm sie in Stiege den Zug 8964 (ab 18:30 Uhr) von der Neubaulok 99 7236. Letztere kehrte nach Wernigerode zurück.

zum Seitenanfang


20.05.2000 Verein Ein Haus geht auf Reisen

Unter dem oben genannten Motto stand unser Arbeitseinsatz am 20. Mai. Ziel war es, ein früher durch die Bahnmeisterei genutztes Gebäude vom Bahnhof Alexisbad nach Gernrode zu überführen. In bewährter Weise hatte Heiko $_GET wieder alles - einschließlich Verpflegung - bestens organisiert. Lediglich das Wetter spielte nicht ganz mit. Nach Dauerregen am Vormittag gab es bis zum Abend gelegentliche Regenschauer und nur selten ein paar Sonnenstrahlen.
Als Vorbereitung mußte in vorangegangenen Arbeitseinsätzen das Gebäude vollständig beräumt werden. Das Fachwerk wurde freigelegt, Wandverkleidungen entfernt, die Decke herausgenommen und ein Probehub ausgeführt. Nur die Fachwerkkonstruktion mit dem Dach sollte zum Transport kommen.
Im Zug 8961 brachte Lok 99 7236 den mit Baumaterial beladenen und zum Haustransport benötigten Flachwagen SSm 99-04-76 von Gernrode nach Alexisbad. Als erstes erhielt das Häuschen zur Stabilisierung des Daches im Inneren einige Versteifungen. Um es auf Rollen setzen zu können, wurden zwei Balken untergebaut. Parallel zu diesen Arbeiten entstand eine auf Schwellen gelagerte Rollbahn aus miteinander verbundenen Balken. Erst nachdem der Mittagszug 13:20 Uhr aus Harzgerode eingetroffen war, konnte der Flachwagen ladegerecht postiert, das Häuschen mit Winden angehoben, Rollen untergelegt und das "Ladegut" auf den Wagen gerollt werden. Nach Ladungssicherung (Haus und Baumaterial) und dem Verschieben des Wagens, war das Gleis von/nach Harzgerode wieder frei und die Kontrolle durch den Lademeister der HSB konnte erfolgen. Nun mußte noch das aus Grauwacke, Ziegelsteinen und Beton sehr robust ausgeführte Fundament beseitigt werden.
Lok 99 6001 setzte nach ihrer Ankunft in Alexisbad den Flachwagen an den Zug 8967 und fuhr damit 16:35 Uhr nach Gernrode. Dort kam die seltsame Fuhre wohlbehalten und pünktlich an.
Das Abladen geschah nach der gleichen Verfahrensweise wie das Beladen. Zuvor mußte das Häuschen jedoch auf dem Wagen um 90° gedreht werden. Mit dem Absetzen des Gebäudes auf seinem neuen Fundament endete der erfolgreiche, reibungslos verlaufene Arbeitseinsatz.

Häuschen in Alexisbad - 14,1/100,4 KB
In diesem Zustand war das Häuschen noch zu Ostern zu sehen.
Foto: Klaus Gottschling   Vergrößern 100,4 KB
  
Überführungsfahrt - 8,40/100,7 KB
Hinter Lok 99 6001 ist der Flachwagen mit dem Häuschen in den Personenzug eingereiht. Es beginnt die Steigung nach Sternhaus Ramberg.
Foto: Klaus Gottschling   Vergrößern 100,7 KB
  
Abladen in Gernrode - 11,3/67,3 KB
Nach Drehung um 90° wird das Haus vom Wagen auf seinen neuen Steinsockel im Bahnhof Gernrode gerollt.
Foto: Klaus Gottschling   Vergrößern 67,3 KB

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

20.06.2000 Verein Sonderfahrten zum Vater- und Kindertag

Angesichts der eingegangenen Vorbestellungen mußte der Verein sich schon fragen, ob er die Sonderfahrten zum Vatertag am 1. Juni nicht besser absagt. Die Entscheidung, die Fahrten dennoch durchzuführen erwies sich jedoch als richtig. Das herrliche Sommerwetter trug sicher wesentlich dazu bei, daß der Sonderzug letztendlich mit vielen Fahrgästen gefüllt war. Am 3. Juni trug das schöne Wetter wiederholt dazu bei, daß der Sonderzug zum Kindertag recht gut von vielen Kindern und ihren Eltern genutzt wurde.

zum Seitenanfang


21.06.2000 Fahrzeuge Umfangreicher Tausch von Fahrzeugen der Einsatzstelle Gernrode

In der Einsatzstelle Gernrode gab es wesentliche Änderungen im Fahrzeugbestand.
Die Mallet-Lok 99 5901, welche für den Einsatz mit dem Traditionszug der HSB vorgesehen ist, weilt für einige Zeit als Gastlok bei den Feierlichkeiten der Selfkantbahn. Deshalb wurde für den Sonderzugeinsatz Lok 99 5906 zeitweilig von Gernrode nach Wernigerode umstationiert. Als Ersatz kam die "Neubaulok" 99 7236 in das Selketal.
Der in Wittenberge gebaute Triebwagen 187 015 ("Himbeerblitz") wird einer Generalüberholung unterzogen. Dabei erhält er eine neue Heizungsanlage u.a.m. Als Ersatz ist seit 19. Juni der Triebwagen 187 011 von Gernrode aus im Einsatz. Der 187 011 hat erst eine Generalreparatur erhalten. Abgesehen von dem neuen Lack und der neuen Beschriftung wurden die Schäden eines Auffahrunfalls auf einen herabgestürzten Baum beseitigt, neue Fenster eingebaut und die Fußbodenhöhe auf einheitliches Niveau gebracht.

Am 8./9. Juli tritt das seltene Ereignis ein, daß eine größere Anzahl Dampfloks gleichzeitig im Selketal fahren.
Stammlok 99 6001 ("Ballerina") wird den Plandienst abwickeln. Den zweiten Planumlauf soll 99 222 übernehmen. Die Loks 99 5906 und 99 6102 Fiffi sollen den Sonderzug zwischen Gernrode und Brocken ziehen. Für die Pendelfahrten mit dem "Cabrio" anläßlich des Bahnhofsfestes der HSB in Harzgerode ist Lok 99 6101 vorgesehen.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

03.07.2000 Fahrzeuge Rückkehr 99 5906

Am 02.07.2000 ist Lok 99 5906 nach Gernrode zurückgekehrt. Dafür hat Lok 99 7236 das Selketal vorerst wieder verlassen.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

keine Meldungen


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

03.09.2000 Verein Geburtstagsfeier mit individueller Sonderfahrt

Neben den öffentlichen Sonderfahrten organisiert der Freundeskreis Selketalbahn auf Wunsch auch individuelle Sonderfahrten mit Rahmenprogramm (Bestellung s. Adresse).
So fand am 3. September eine Sonderfahrt für eine Geburtstagsgesellschaft statt. Der Triebwagen 187 013 brachte die Gesellschaft von Gernrode nach Harzgerode. Am Judenteich bei Harzgerode gab es zum Mittag Kesselgulasch. Anschließend brachte der Tw die Fahrgäste nach Alexisbad. Von dort startete die Gesellschaft zu einer Wanderung. Während der Rast an der Köthener Hütte konnten Kaffee und Pflaumenkuchen verzehrt werden. In Mägdesprung wartete der Tw 187 013 um die Gesellschaft nach Gernrode zurückzufahren.

zum Seitenanfang


04.09.2000 Fahrzeuge Triebwagenersatz durch Diesel-Zug

Da die in Halberstadt gebauten Neubau-Triebwagen 187 016 - 187 019 wieder einmal nicht zur Verfügung stehen, muß der Pendelverkehr zwischen Nordhausen und Ilfeld mit Altbau-Tw 187 011 - 187 013 abgewickelt werden. Deshalb fährt für den Triebwagenumlauf im Selketal ein Zug mit Diesellok ("Harzkamel") 199 871.
Mallet-Lok 99 5906 weilt noch in der Werkstatt. Aus diesem Grund befindet sich wieder eine Lok der BR 9923-24 (Lok 99 7232) in der Einsatzstelle Gernrode.

zum Seitenanfang


16./17.09.2000 Verein Sonderfahrten

Am Sonnabend 16. September fand die traditionelle Sonderfahrt zur "Bergwerkstour" statt.
Früh entlud sich im Ostharz ein Gewitter. Durch das Gewitter kam es zu Stromausfällen. Da auch Gernrode betroffen war, mußte Lok 99 6102 "Fiffi" teilweise per Hand bekohlt werden.
Im Zug wurde ein Flachwagen mitgeführt, auf dem landwirtschaftliches Gerät und ein lebensgroßes Plastik-Pferd standen.
Bei der Ankunft in Straßberg schien die Sonne und bis zur Rückkehr in Gernrode blieb es trocken.
In der Bergschänke von Straßberg gab es für die Fahrgäste Mittagessen. Danch besichtigten drei Gruppen in unterschiedlicher Reihenfolge das Schaubergwerk "Grube Glasebach", die Bergmannskirche, das Schulmuseum und einen Holzschnitzer.
Vor der Rückkehr wurde noch zu Kaffee und Kuchen in der Bergschänke eingekehrt.

Unsere aktiven Vereinsfreunde hatten am folgenden Sonntag keine Zeit zum Ausruhen. Sie machten Dienst als Reisebegleiter der Sonderfahrt von Gernrode zum Brocken und zurück.
Der Zug bestand aus drei Personenwagen und einem Packwagen mit der Küche. So hatte Lok 99 7232 keine Probleme, den Fahrplan einzuhalten.
Während es unterwegs regnete, war es auf dem Brocken bei 13°C trocken und windstill. Obwohl die Sicht nicht gut war, hat den ca. 120 Fahrgästen die Reise gefallen.

zum Seitenanfang


17.09.2000 Fahrzeuge Lok 99 5906 wieder einsatzfähig

Im Planeinsatz befindet sich die Lok 99 6001. Im Gernroder Lokschuppen ist der in Halberstadt gebaute Triebwagen 187 016 wegen Defekt abgestellt. Den Triebwagenumlauf fährt weiterhin eine Diesellok ("Harzkamel" 199 871).
Am 17.09.2000 zog die derzeit in Gernrode stationierte 99 7232 unseren Sonderzug von/zum Brocken.
Die Mallet-Lok 99 5906 befindet sich wieder in Gernrode. Am 16.09.2000 (Sa) war sie mit einem Sonderzug der HSB zwischen Gernrode und Hasselfelde unterwegs. In Hasselfelde traf ein weiterer Sonderzug (99 5902 mit vier Wagen des Traditionsuges) ein.

zum Seitenanfang


19.09.2000 Fahrzeuge Neubau-Triebwagen abgestellt

Wie bereits am 04.09.2000 gemeldet, stehen die Triebwagen 187 016 - 187 019 derzeit nicht zur Verfügung. Grund dafür ist jedoch kein technischer Defekt, sondern eine Verfügung durch den Landesbevollmächtigten für Bahnaufsicht. Nach über einem Jahr Einsatz der Fahrzeuge wurde nun festgestellt, daß der für die Zulassung erforderliche Nachweis der Entgleisungssicherheit nicht vorliegt. Der Nachweis muß durch theoretische Berechnungen und praktische Versuche erbracht werden, bevor die Tw wieder eingesetzt werden dürfen.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

15.10.2000 Fahrzeuge Neubau-Triebwagen wieder in Dienst

Die in Halberstadt gebauten Neubau-Triebwagen 187 016 - 187 019 sind wieder im Dienst. Einer dieser Triebwagen wird von der Einsatzstelle Gernrode aus eingesetzt. Der Prototyp 187 015 ("Himbeerblitz" aus Wittenberge) war wegen des eingetretenen Triebwagenmangels von der Hauptuntersuchung zurückgeholt worden. Seine Hauptuntersuchung wird nun fortgesetzt.

zum Seitenanfang


26.10.2000 Strecke Neue Tore am Lokschuppen Gernrode

Gegenwärtig erhält der Lokschuppen in Gernrode neue Tore. Die Maßnahme ist erforderlich, um die Auflagen der Berufsgenossenschaft zu erfüllen. Aus Sicherheitsgründen fordert die Berufsgenossenschaft breitere Toreinfahrten.
Der Triebwagenschuppen und der kleine Schuppen für Lok 99 6102 ("Fiffi") haben bereits neue Holztore erhalten. Die drei großen Holztore sollen durch Rolltore ersetzt werden. Dazu sind Änderungen an der Giebelfront erforderlich. Es muß ein vernünftiger Kompromiss gefunden werden, da der Lokschuppen unter Denkmalschutz steht.

zum Seitenanfang


23.10.2000 Verein Arbeitsfortschritte am Museum

Die Arbeiten zum Herrichten des Museums in der ehemaligen Feldschmiede (im Bf Gernrode) gehen dem Ende entgegen. Beim letzten Arbeitseinsatz wurde der Fußbodenbelag ausgelegt. Der Belag muß dann noch verklebt werden. Anschließend können die Ausstellungsstücke in das Museum gebracht werden.
Während des Arbeitseinsatzes wurde auch der Wagenkasten neben dem Museum leergeräumt und mit dem Entfernen der alten Farbreste begonnen. Als nächste Arbeiten stehen das Streichen des Wagenkastens an.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

18.11.2000 Strecke Einbau neuer Schuppentore in Gernrode abgeschlossen

Mit dem Einbau von grünen Rolltoren an den großen Einfahrten endete am 17. November der Umbau am Lokschuppen in Gernrode.

zum Seitenanfang


Januar Februar März April Mai Juni Juli
August September Oktober November Dezember   2000

09./10.12.2000 Verein Nikolausfahrten

Die Nikolausfahrten im Jahr 2000 fanden wieder regen Zuspruch, obwohl das Wetter (teilweise mit Regen) nicht zu dem Ereignis paßte.
Die Nikoläuse des Vereins verteilten an die kleinen Fahrgäste Überraschungen.

zum Seitenanfangzum Seitenanfang


14.12.2000 Strecke Sanierung des Lokschuppens in Gernrode

Nach dem im November neue Tore eingebaut wurden, begannen am 14.12.2000 Sanierungsarbeiten am Lokschuppen in Gernrode. Zu den Arbeiten gehört das Konservieren der Holzkonstruktion des Fachwerkgebäudes und das Neuausfüllen einiger Gefächer.

zum Seitenanfang


18.12.2000 Strecke Besucherrekord bei der HSB

Mit ca. 1,3 Millionen Fahrgästen im Jahr 2000 erzielt die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) ihr bestes Geschäftsergebnis seit Übernahme der Schmalspurbahnen im Jahr 1993. Die Erlöse resultieren zu 80% aus dem Brockenverkehr.


zum Seitenanfang